:Global-Court-of-the-Common-Law (GCCL)             

 

  Handlungsbedingungen der GCCL-Card

 

Zweck und Definition der GCCL-Card:

Die GCCL-Card ist der Nachweis dafür, dass der Inhaber der Karte lebenderklärter Mensch ist, seine Lebenderklärung beim GCCL hinterlegt hat und erklärt hat, die vereinbarten Prinzipien der Ethik des GCCL zu leisten.
 

1. Bezug der GCCL-Card

Bezugsberechtigt ist jeder ehrenhafte, lebende Mensch, welcher die vereinbarten Prinzipien der Ethik des GCCL verstanden hat, diese anerkennt und diese leistet

Folgende Voraussetzungen sind zum Bezug der GCCL-Card zu erfüllen:
 

a) Die Leistung des Ausgleichs1) des Aufwandes für die Herstellung und die Verwaltung der GCCL-Card.

b) Die Einreichung des Antrags auf Erteilung einer GCCL-Card beim GCCL-Card-Team2).

Der Antrag muss folgende, wahre Informationen des Antragstellers enthalten:

– Foto (im Passbildformat oder gleichwertiges Portraitbild)

– Ruf- und Familienname/n und das Datum der Lebendgeburt und der Ort der Lebendgeburt und die Zustelladresse für die GCCL-Card

– Die Einwilligungserklärung (zur Berechtigung des Kartenherstellers, die eingereichten Daten für den Druck der GCCL-Card zu verwenden).

c) Die Einreichung der vollständig und korrekt ausgefüllten Lebenderklärung (Live-Life-Claim).

d) Die Erbringung des Nachweises des zum Gebrauch der GCCL-Card notwendigen Wissens. Dieser Nachweis kann über die erfolgreiche Teilnahme an den vom GCCL durchgeführten Schulungen erbracht werden.
 

Nachdem die oben beschriebenen Voraussetzungen durch den Antragsteller geleistet wurden, prüft das GCCL-Card-Team2) den Antrag und stellt bei positivem Ergebnis eine auf die im Antrag angegebenen Informationen des Antragstellers lautende GCCL-Card aus. Nach Erhalt und dem Autographieren der GCCL-Card durch den Inhaber, meldet dieser dem GCCL-Card-Team den Erhalt der GCCL-Card. Das GCCL-Card-Team setzt danach in der Datenbank den Status der GCCL-Card auf „AKTIV“. Damit ist der Antragsteller rechtmäßiger Inhaber der GCCL-Card (im Weiteren Inhaber genannt).
 

Der Inhaber verpflichtet sich, nach Erhalt der GCCL-Card, diese unverzüglich zu autographieren und sich im Weiteren über jegliche Änderungen regelmäßig zu informieren.

Jeder Antrag gilt für eine einzige GCCL-Card. Das GCCL-Card-Team2) kann diesen Antrag ohne Angabe von Gründen ablehnen. In diesem Fall wird der im Voraus geleistete Ausgleich zurückerstattet.

Der GCCL und dessen Mitarbeiter übernehmen weder die Haftung für das Versäumnis der Leistung der Verfassung des GCCL noch jeglicher anderer relevanter Handlungsbedingungen durch die Leistung des Antragstellers und/oder Inhabers und/oder jeder anderen dritten Partei.
 

2. Eigentums- und Nutzungsrechte

Die GCCL-Card ist unverhandelbares Eigentum des GCCL.
 

Der Inhaber darf die GCCL-Card unbeschränkt im Rahmen der unter gccl-card.org einsehbaren Einsatzbereiche verwenden.

Der Inhaber darf die eindeutig als Kopie erkenntliche Ablichtung der GCCL-Card zum Zwecke der Wahrung seiner ehrenhaften Interessen verwenden.
 

Das GCCL-Card-Team2) behält sich vor, die Verwendungsmöglichkeiten der GCCL-Card jederzeit zu erweitern.
 

3. Ausgleich

Zum Bezug der GCCL-Card ist der einmalige Aufwandsausgleich zu leisten. Der Aufwand beinhaltet unter anderem die Herstellung und Verwaltung der GCCL-Card und enthält die Kosten der Verwaltung der hinterlegten Dokumente für die Dauer von drei Jahren. Das GCCL-Card-Team2) besitzt das Recht, die GCCL-Card technologisch weiter zu entwickeln und den dafür notwendigen Ausgleich entsprechend anzupassen.
 

Nach Ablauf der Hinterlegungsdauer kann die Laufzeitverlängerung um weitere drei Jahre durch den Inhaber beim GCCL-Card-Team2) beantragt werden.1)
 

4. Missbräuchliche Nutzung und/oder Entehrung durch die Leistung des Inhabers

Die GCCL-Card darf an Dritte weder verliehen noch in einer anderen Art und Weise weitergegeben und/oder veräußert werden.
 

Bei der missbräuchlichen Nutzung und/oder der Entehrung der GCCL-Card, durch die Leistung des Inhabers, entscheidet das Schlichtungsgericht des GCCL, ob und wie der Inhaber die GCCL-Card weiter nutzen darf. Diese Entscheidung ist unanfechtbar und ist sofort nach der Verkündung wirksam.
 

Alle Schäden und Folgeschäden durch die missbräuchliche Nutzung und/oder durch die Entehrung sind durch den Inhaber und alle Beteiligten gemäß der vereinbarten Prinzipien des GCCL auszugleichen.
 

5. Missbräuchliche Nutzung und/oder Entehrung durch die Leistung Dritter

Jede durch den Inhaber nicht autorisierte Handlung, um sich hinterlegte Informationen zu verschaffen und/oder die GCCL-Card zu reproduzieren und/oder zu verändern und/oder zu beschädigen ist die unmittelbare, unverhandelbare Akzeptanz der Ausgleichsschuld in Höhe von €125.000,00 oder äquivalent durch den Leistenden.
 

Die missbräuchliche Nutzung und/oder die Entehrung der GCCL-Card durch die Leistung Dritter ist die automatische Anerkennung der Gerichtsbarkeit des GCCL und des Ausgleichs gemäß der auf der GCCL-Card erklärten und damit akzeptierten Ausgleichsschuld in Höhe von mindestens €125.000,00 (oder äquivalent) durch den Leistenden.

Ob eine missbräuchliche Nutzung und/oder die Entehrung vorliegt, ist in der Jurisdiktion des GCCL-Schlichtungsgerichts2).
 

6. Verbindliche Angaben und dazugehörige Pflichten des Inhabers

Der Inhaber bestätigt die Richtigkeit und Vollständigkeit der von ihm im Antrag geleisteten Informationen. Der Inhaber ist in der Ehrenbindung sowohl jegliche Änderungen der entsprechenden Informationen als auch fehlerhafte Informationen auf der GCCL-Card dem GCCL-Card-Team2) unverzüglich schriftlich mitzuteilen (E-Mail gilt als schriftlich).
 

Der Inhaber ist in der Ehrenpflicht, sich regelmäßig über die aktuellen Änderungen auf der Webseite gccl-card.org zu informieren, insbesondere über die dort einsehbaren Einsatzbereiche der GCCL-Card.
 

7. Verlust der GCCL-Card

Jeglicher Verlust der GCCL-Card ist dem GCCL-Card-Team2) unverzüglich mitzuteilen.

Der Ersatz der GCCL-Card erfolgt ausschließlich durch das GCCL-Card-Team2) und auf Antrag des Inhabers. Die Ersatzleistung ist ausgleichspflichtig1).
 

8. Haftung

Der GCCL und seine Glieder sind frei von jeglicher Haftung, die durch die Verwendung der GCCL-Card geleistet ist.     
 

9. Übrige Bestimmungen, Gerichtsstand

Der GCCL behält sich vor, diese Handlungsbedingungen für Neuanträge jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Änderungen werden jeweils auf https://gccl-card.org mitgeteilt. Es liegt in der Eigenverantwortung des Inhabers, sich eigenständig regelmäßig über allfällige Änderungen dieser Handlungsbedingungen zu informieren.
 

Das Definitionsrecht liegt ausschließlich bei dem GCCL.

Gerichtsstand ist Dumaguete, Philippinen.


1) Die Preise sind länderabhängig und werden auf Anfrage mitgeteilt.
2) Die Begriffserklärungen des GCCL sind Teil dieser HBG und einzusehen unter gccl-card.org.

 

 HBG GCCL-Card                  Version 2021.1

 



Home