Pädophilie

Pädophilie ist ein sehr umfassender Begriff, den bedenklich viele Menschen zu verwässern versuchen. Was auch immer die Gründe der einzelnen sein mögen, ist für das Opfer irrelevant. Eingeschlossen in die Pädophilie sind die Leistungen der Pädosexualität und sämtliche Rituale des Missbrauchs Minderjähriger.
Wie groß der Anteil der Pädophilen in der Bevölkerung ist, wird erst deutlich, wenn unter anderem die, von den britischen Behörden im Frühjahr 2021 bekanntgegebenen Daten, bildlich dargestellt werden. Bis zur Bekanntgabe war die angegebene Zahl mit etwa 500.000 beziffert, welche nach oben korrigiert wurde, nämlich 850.000 (wobei die Dunkelziffer nicht berücksichtigt ist). Stünden diese 850.000 in einer Reihe nebeneinander, wäre das eine Menschenkette von mindestens 425 km. Wenn man an dieser Kette mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h vorbeifährt (die in vielen Ländern die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist), dann benötigt man etwa 3 Stunden und 25 Minuten (Wanderer würden über 100 Stunden benötigen).Werden die Daten aus der ganzen Welt zusammengetragen, ergibt sich, dass der prozentuale Anteil der Weltbevölkerung, die pädophil orientiert ist, dem der britischen Bevölkerung entspricht. Damit ergibt sich eine Masse von Pädophilen weltweit, die einer Kette entspricht, die eineinhalb mal um die Erde geht, was umgerechnet bei einer durchschnittlichen Fluggeschwindigkeit eines kommerziellen Passagierjets 75 Stunden und mit dem Auto über 460 Stunden (19 Tage ununterbrochene Fahrt) und für Wanderer bei 8 Stunden pro Tag über 5 Jahre bedeutet.
Auch wenn wir es für notwendig erachten, die Größenordnung aufzuschlüsseln (da die meisten Menschen sich der Größenordnung nicht bewusst sind oder dies auch nicht sein wollen), ist es nicht unsere Aufgabe diesen Aspekt zum Fokus unserer Aktivitäten zu machen. Die Aufgabe jedes einzelnen Menschen liegt darin, die Gefährdeten zu schützen und den Opfern zu helfen Gerechtigkeit zu erfahren, was von vielen Institutionen versäumt wird und versäumt worden ist. Dabei muss auch klar sein, dass jedes Opfer ein wertvoller – einzigartiger Mensch ist und folglich auch entsprechend behandelt werden muss.
Bevor wir in irgendeiner Weise den Opfern helfen – Taten verhindern – Pädophile aus unserem Bereich ausgliedern – in der Lage sind die Taten aufzudecken, müssen wir erkennen, dass Pädophilie eine perverse Leistung ist, die der gesunde Menschenverstand nicht erfassen kann.
Des Weiteren müssen wir anerkennen, dass uns die Gedanken- und Gefühlswelt der Missbrauchten – mangels eigenen Erlebens – nicht zugänglich ist oder sein kann. Was wir allerdings können: Ist HELFEN!
Wer die Hinterlistigkeit der Täter nicht erkannt hat, kann auch nicht nachvollziehen, wie man Opfer wird.

Aus diesen Gründen und einem weiteren wesentlich – wichtigen Grund:

Missbrauchs – Erfahrung, die einige Glieder dieser Menschenrechtsorganisation erleben mussten, besitzen diese die notwendige Expertise, sich dieser Thematik wirkungsvoll zu widmen:

Weil sie die Notwendigkeit der Aufklärung und das Aufzeichnen weiterer Hilfestellung zu leisten bereit sind.

Folgende mitfühlenden Gedanken werden allen Opfern betonend von unseren fähigen Gliedern, den diesen wichtigen Gedanken, von unseren fähigen Gliedern, übermittelt:

Wir verstehen Eure Sprache und das Leiden, welches Ihr nicht nur zum Zeitpunkt der jeweiligen Tat erfahren habt, sondern genauso jeden Tag, der seine eigene Art mit sich bringt, dieses Leiden zu verspüren. Wir verstehen auch die scheinbare Hoffnungslosigkeit, Gerechtigkeit zu erfahren. Wir sehen das Versagen der Verantwortlichen, welche zum einen Teil Inkompetenz, Arroganz, Dummheit und Hochmut ist, jedoch auch in einem erheblichen Maß vorsätzlich ist und das umso mehr dort, wo man es nicht vermuten würde.
Des Weiteren verstehen wir, dass es schwierig ist, darüber zu sprechen und Vertrauen zu anderen Menschen zu haben. Wir verstehen auch, dass die Missbraucher Spalter und Zerstörer sind, die alles daran setzen unerkannt zu bleiben und Opfer zu diffamieren und zu entwürdigen. Und deshalb haben wir auch verstanden uns zu vereinigen, um diese abscheulichen Taten aufzudecken. Wir schaffen neue Horizonte, damit wir (zu diesem WIR gehört auch IHR) gemeinsam, diese uns in allen möglichen Perversionen aufgedrückte Ungerechtigkeit aus dem Weg zu räumen. Ein lebenswertes Dasein – frei von der erdrückend, belastenden Missbrauchserfahrung streben wir gemeinsam an.
Bitte arbeitet mit uns zusammen, damit wir gemeinsam diese Elemente aufdecken und diese Elemente aus unserem Lebenskreis eliminieren. Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam werden wir neue und wichtige Erkenntnisse erarbeiten, die uns den inneren Frieden geben, den wir so dringend benötigen.

de German
X